Twisting Letters Twisting Letters
Twisting Coin Shadowhead Twisting Coin

Exzerpt File #1

Jesse Blue stand in dieser düsteren, verlassenen Gasse und atmete trotz der Anspannung in seinem Körper und dem Herzpochen noch relativ ruhig. Dennoch war er alles andere als gelassen. Seine neu gewonnenen Freunde besaßen diese undefinierbare Aura der Unantastbarkeit und sie verstanden es auch, allen Leuten in ihrer Nähe dieses Gefühl aufzuzwingen. Aber jetzt waren der "Doc" und Rick schon 8 Minuten 21 da drin. 5 waren ausgemacht - 4 - 3 - 2 - 1... okay, er würde jetzt da reinstürmen und schauen, welches Gewürm sich noch mit Blei verzieren ließe. Nein! Blue biß sich auf die Unterlippe und kramte in seinem Mantel nach den Cigarillos, die er noch aus dem Supermarkt hatte. Er nahm den braunen Glimmstengel und spielte zwischen seinen Fingern der rechten Hand damit.
Da vernahm er ein leises Klicken von rechts. Handfeuerwaffe, mittleres Kaliber, vermutlich irgendein Revolver. Bereit, mal wieder dem Tod ins Auge zu blicken, drehte Blue langsam den Kopf, extrem langsam, um den unbekannten Schatten an seiner Seite nicht das Signal zum Feuern zu geben.

Eine heisere, versoffene Stimme:

"Scheisse, so wie Du aussiehst hast Du außer Ärger auch nichts in den Taschen. Bist auch viel zu jung, um ein guter Runner zu sein. Müssen mir den heute nur assoziale Arschlöcher begegnen. Na, ja, nix für ungut, du Schlaffi!"

Der Mann mit dem grobschrotingen Gesicht lächelt Blue mit seinem halbzahnlosen Mund an, wendet sich kurz ab, dreht sich aber noch einmal um - und mit erstaunlich behender Geschwindigkeit und Fingerfertigkeit stibitzt er Jesse den Glimmstengel aus den Fingern. Dann torkelt er betrunken durch die Gasse von dannen.
Blue sieht dem Alten nach, wie er vollkommen unvorsichtig durch das Licht einer Straßenlaterne wankt und leise vorsichhin gröhlt. Blitzschnell zieht Blue seine Ares Predator II und erfaßt den Alten in seinem Rücken. Ruhig atmete er einen tiefen Zug ein und aus. Dann schüttelt er den Kopf und verstaut das todbringende Metall wieder in seinem Mantel. Wie kann ein Betrunkener so filigran und plump zugleich sein - Und wie um Himmels Willen hatte es dieses Alkoholwrack geschafft, sich ihm bis auf 13 Zentimeter zu nähern, ohne das er dies bemerken konnte?
In diesem Augenblick kündete ein knirschendes Geräusch, welches nur durch das Reiben von rostigem Metall aufeinander entstehen konnte, hinter ihm an, daß das Meeting wohl beendet war. Eine ruhige Hand faßte ihm auf die Schulter:

"Na, Blue, irgendwelche Gespenster auf der Straße?"

Die ruhige Stimme des Docs senkte den Adrenalinspiegel deutlich.

"Nein, es war alles in Ordnung hier. Ihr habt nur ein bischen lange gebraucht!"

In Jesses Stimme lag kein Klang von Beleidigtsein, eher Neugier.

"Ja, diese niederen Geschäftsleute sind ein Greul. Du kannst die Konditionen dreimal vorher mit ihnen abgemacht haben, sie wollen die Bedingungen trotzdem nachher noch ändern. Kein Stil. Erbärmlich."

Eine dritte Stimme meldete sich zu Wort:

"Wollen wir hier einschneien und auf die nächste Volkszählung warten oder gehen wir was essen?"

"Mensana in corpo resane! Guter Vorschlag. Hast du Hunger Blue?"

Der Elf nickte und die kleine Gruppe setzte sich in Bewegung. Ein paar Meter weiter stiegen die drei Personen in einen Van, welcher sich mit quietschenden Reifen in Bewegung setzte......

Back