Twisting Letters Twisting Letters
Twisting Coin Shadowhead Twisting Coin

Exzerpt File #5

Erdblut und Hudson standen atemlos dicht an die alte Steinmauer gedrückt. Der Doc blutete stark aus einer Durchschlagswunde in der linken Oberkörperhälfte. Mit einer Hand preßte er sich notdürftig ein Leinentuch gegen das faußtgroße Loch. Sein Gesicht sprach dementsprechende Bände des Schmerzes. Der Schweiß auf seiner Stirn hatte sich zu einem wahren Rinnsal entwickelt, der unerfreulicherweise auch einen Weg zu seinen Augen gefunden hatte und dort unbarmherzig brannte. Dennoch stand Erdblut aufrecht und versuchte, das Zittern seines Körpers zu unterbinden. Hudson stützte ihn. Auf dem Gesicht des Einbrecherkönigs zeichneten sich Sorgenfalten, so groß wie ausgetrocknete Flußbetten auf einer geographischen Karte.

"Wir sind erledigt", sagte Hudson relativ ruhig. Mit einem Klicken verabschiedete sich das MP5-Magazin aus dem vorbestimmten Waffenschacht und fiel haltlos dem Boden entgegen. Ein weiteres Schnappgeräusch verriet dem objektiven Zuhörer, daß Hudson nachgeladen hatte.

Der Doc starrte einen Moment lang Richtung Boden, dann blickte er seinem Partner überraschenderweise relativ fest ins Gesicht und meinte:

"Nein! Sie werden kommen und uns rausholen. Vergiß nicht, wir spielen immer Spiele mit hohen Einsätzen - und trotzdem haben wir bis jetzt jedesmal gewonnen. Dieses Siegen ist meine Form der Kunst!"

In dieser Aussage steckte alles. Es war eine diffuse Mischung aus Stolz, Anspannung, Verzweiflung, Schmerz und einem Quäntchen unbeugsamen Geistes.

Hudson lächelte ihn an während er seine Sonnenbrille aufsetzte:

"Ja, wir bewegen uns in der allerobersten der Ligen. Much pain, much gain!"

Dann legte er auf den ersten der zahlreichen Verfolger an, die breitgefächert über das weite Feld herangelaufen kamen. Da waren Typen in schwarzen Kampfanzügen, grobschlächtige Killer mit Maschinengewehren und eine ganze Menge Standarttruppen. Doc konzentrierte sich und versank in einen stasishaften Zustand. Sein Körper zitterte nicht mehr. Auch Hudson war ganz ruhig....

Kleine Steinbrocken lösten sich hinter ihnen, als die Gegner begannen, die Wand mit Blei einzustreichen. Erdblut stand noch immer aufrecht und regungslos, sein Kompagnon hatte längst das Feuer eröffnet. Ein Geräusch, das sich leise in Docs Kopf manifestiert hatte, schwoll mit einem mal zu einem lauten Donnern an - und dann brach die Druckwelle des Kampfhubschraubers über die Steinmauer. Es war Erdblut so, als könne er in seiner Trance Ricks grinsendes Gesicht am Steuer des rasenden Technikungetüms sehen. Der Helikopter stellte sich schützend vor die Mauer und drehte sich zur Seite. Die heranstürmenden Feinde, die nun geduckt an der kleinen Anhöhe standen, traf es vollkommen überraschend.

Jesse kauerte angespannt vor der Öffnung im Hubschrauber und verteilte mit der Gatling-Kanone großzügig Hochgeschwindigkeitsgeschosse in die Menge. Hudson wußte im Moment nicht was lauter war, der Rotor, die Gatling oder die Entsetzensschreie der Opfer. Warme Patronenhülsen regneten auf ihn und den Doc herab - Rick und Jesse mußten die Familienpackung Munition erwischt haben....

Gegenwehr war von Anfang an nicht vorhanden. Die Schwarzgekleideten suchten das Heil in der Flucht, doch weit kamen sie nicht. Blue verschickte silbrig tödliche Post an jeden von ihm bestimmten Empfänger. Rick flog mit seinem aufgemotzten Heli so dicht über den Boden, daß er zwei der Mschinengewehrschützen mit den schräg nach vorn stehenden Rotorblättern zerfetzte.

Erdblut schaute Hudson an. Seine Gesichtszüge waren jetzt nicht mehr so fest, wie noch wenige Minuten zuvor. Es kostete ihn Kraft, aber er sprach:

"Wir spielen in der Oberliga, Hudson. Und das wahrhaft künstlerisch!"

Hudson nickte stumm, dann fing er sein Gegenüber auf. Ohne auch nur eine weitere Sekunde zu verschwenden rannte er auf den Hubschrauber zu. Bald darauf schwang sich dieser rasant in die Lüfte und verschwand am Horizont im Glutball der untergehenden Sonne....

Back